News – Peugeot 208

Peugeot 208
 
 

 

 


Kleinwagen mit Chic
Grosse Worte aus Frankreich: Für Peugeot ist der 208 nicht nur eine Modellerneuerung, sondern ein Generationensprung, eine „Re-Generation“. Im Frühjahr 2012 kommt der kleine Franzose auf den Markt.
09.11.2011 Stefan Luginbühl

Bye Bye Froschgesicht: Die dicke Lippe des 207...
Endlich. Man kann es nicht oft genug wiederholen: Endlich! Endlich verschwindet die fürchterliche Front aus Peugeots Modellpalette. Bereits das Mittelklasse-Modell 508 deutete an, dass die Franzosen sich von der unförmigen Front verabschiedet haben. Nun hat dieser Trend das Segment der Kleinwagen erreicht.

Mit dem 208 will Peugeot im Frühjahr 2012 seine Position auf dem Kleinwagenmarkt behaupten. Zwar thront der Vorgänger 207 im bisherigen Jahr noch auf Platz Sechs der meistverkauften Modelle in der Schweiz, aber der VW Polo bleibt auf Platz 3 der Platzhirsch im Segment. Und natürlich schläft auch die übrige Konkurrenz nicht.

Spezialität Kleinwagen
Peugeot 208
...ist beim 208 verschwunden.
Glaubt man der Pressemitteilung, lief Peugeots Entwicklungsabteilung beim neuen 208 zu Hochform auf. Kaum verwunderlich, Kleinwagen sind schliesslich die Spezialität des französischen Autobauers. Der 205 war – vor allem als kernige GTI-Variante – eine kleine Taschenrakete, der 206 ist noch heute das meistverkaufte Modell der Firmengeschichte und auch der 207 konnte überzeugen.

Im Frühjahr 2012 tritt nun also der 208 in die sehr grossen Fussstapfen. Er macht dies – neben der erwähnten neuen Nase – vor allem mit französischem Chic. An der Flanke ziert nun eine elegante Sicke das Auto, am Heck leuchten neu gestaltete Scheinwerfer. Einzig die leicht geschwungene Klappe des Kofferraums zeichnet sich auch beim 208 ab. Alles in allem wirkt der 208 schön harmonisch, bleibt aber ein Tick weniger extravagant als etwa der Konzernbruder DS3 von Citroën.

Die Kleinwagen-Konkurrenz:
» Fiat Panda - Der vernünftige Bruder
» Suzuki Swift Sport - Der Fernost-Cooper
» Chevrolet Aveo - Erwachsener Auftritt

Mehr Platz, weniger Verbrauch
Peugeot 208
Der 208 schrumpft leicht, trotzdem bietet das Interieur mehr Platz.
Zur Lancierung wird der 208 als Drei- oder Fünftürer angeboten. Verglichen mit dem Vorgänger ist das Auto im Schnitt 110 kg leichter und etwas kleiner (-7cm Länge, -1 cm Höhe). Durch eine Optimierung des Innenraums bleiben den Passagieren im Fond trotzdem mehr Kniefreiheit (+ 5 cm) und auch der Kofferraum wurde grösser.

Für den Antrieb stehen fünf Diesel und drei Benziner (95, 120 und 156 PS) aus dem aktuellen Modell 207 zur Auswahl. Dazu kommen zwei Dreizylinder-Benziner der neusten Motorengeneration. Einmal mit einem Liter Hubraum (68 PS), einmal mit 1,2 Litern und 82 PS. Das klingt eher nach Stadt- statt Sportflitzer. Immerhin: Der Normverbrauch der beiden Mini-Benziner (ab 4,2 Liter auf 100 km) klingt schon mal reizvoll.

GTI? GTI!
Auch GTI-Liebhaber dürfen übrigens aufatmen: Peugeot hat bereits angekündigt, dass es einen 208 GTI geben wird. Und der wird laut Peugeot-Chef Jean-Marc Gales "...ein Auto im gleichen Geist wie der 205 GTI". Wenn das kein Grund zur Vorfreude ist...

» Peugeot Neuwagen
» Peugeot Occasionen



Kommentare (5)


cu (10.11.2011 10:42:22)
@Stefan Luginbühl
Ein GTI mit ca. 875 kg. Ja das wäre wieder einmal ein richtiger GTI, der die Idee von einst wieder in sich trägt..
US-Car-Fahrer (10.11.2011 09:26:10)
Tut ech gut den Peugeot im neuen Gesicht zu sehen das übergrosse Fischmaul gefiel mir keine Sekunde. Trotzdem haben die Franzosen etwas für Fische übrig - die Lenkradnabe erinnert mich an die Stirn eines Beluga-Wals :-)

Sehr gelungen und ansprechendes Design im Ganzen.
Stefan Luginbühl (09.11.2011 17:05:27)
Ein Nachtrag zum Gewicht: 110 kg sind der durchschnittliche Gewichtsverlust. Eine Modellvariante - wohl der Einliter - soll sogar 173 kg leichter (975 kg Leergewicht) sein.

Ich hoffe, die ziehen das beim GTI durch. Eine Neuauflage des 205 GTI wäre grandios:)

Gruss
Stefan Luginbühl
AutoScout24
cu (09.11.2011 16:49:31)
Sieht eindeutig besser als aus der Vorgänger. Die Lenkradnabe ist ein wenig klobi geraten. 110 kg leichter als der Vorgänger; das soll ihm mal jemand nachmachen..
MMM (09.11.2011 16:39:21)
Schaut super aus der neue 208! Erfrischend im Gegensatz zu dem Einheitsbrei der deutschen Produkte. Endlich ein Hersteller der Schluss macht mit dem "grösser und schwerer" Konzept. 110Kg weniger als der Vorgänger sind mal ein Wort! Mit 1100Kg und 156 oder dann sogar 200PS sicher sehr sportlich zu bewegen, bei moderatem Verbauch. Stimmt auch noch der Preis ist bei uns klar welcher Neuwagen im März bestellt wird.

Kommentar abgeben

Name
E-Mail (wird nicht veröffentlicht)
Text
500 verbleibende Zeichen 
© Copyright 2014 by Scout24 Schweiz AG


Artikel suchen
Geben Sie den Suchbegriff ein




Ratgeber Autokauf

Ratgeber Autokauf
Sie wollen ein Auto kaufen? Ob Neuwagen oder Occasion - es gibt einiges zu beachten. Der Ratgeber von AutoScout24 hilft Ihnen weiter.Ratgeber Autokauf

Ratgeber Autoverkauf

Ratgeber Autoverkauf
Sie möchten sich von Ihrem Auto trennen? Mit unserem Ratgeber erhöhen Sie die Chancen auf einen guten Preis.Ratgeber Autoverkauf

Thema:
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5

CLEVER UNTERWEGS
Ihre Meinung ist gefragt - jetzt Ihren Beitrag erfassen und die Verkehrspolitik verändern
www.sorgentacho.ch