Autoverkauf Privat - Übergabe - So regeln Sie die Übergabe

Beim Autokauf von Privat zu Privat stellt sich oft die Frage nach der Übergabe. Wie geht das mit dem Fahrzeugausweis, den Nummernschildern am elegantesten? Unsere Tipps.

Es ist soweit: Sie haben sich für Ihren neuen Wagen entschieden – einen Traum in Ihrer Lieblingsfarbe, preiswert, aus privater Hand. Allerdings ist der Traum noch 200 km entfernt. Wie sollen Sie vorgehen, um das Auto nach Hause zu bekommen? Dafür stehen einige Varianten zur Auswahl.

Die vertrauensvolle Variante: Mit Schildern des Verkäufers

Wenn das Auto noch eingelöst ist, gibt es eine ganz einfache Möglichkeit: Sie fahren nach dem Kauf mit den auf den Verkäufer eingelösten Schildern zum Strassenverkehrsamt. Dort lassen den Fahrzeugausweis annullieren und fahren nach Hause.

Achtung: Sie dürfen mit dem annulliertem Fahrzeugausweis bis Mitternacht unterwegs sein. Anschliessend senden Sie dem Verkäufer die Schilder zurück und lösen den Wagen für sich ein. Diese Variante braucht viel Vertrauen des Verkäufers; Schliesslich "leiht" er Ihnen seine Zulassung.

Die elegante Variante: Mit vorläufiger Verkehrsberechtigung

In einigen Kantonen gibt es Formulare für vereinfachtes Überführen von Autos. Mit dem Formular versprechen Sie, am selben Tag (Poststempel gilt) die geforderten Papiere beim Strassenverkehrsamt einzureichen. Mit diesem Formular dürfen Sie die Schilder Ihres alten Wagens an den neuen Wagen anbringen und so nach Hause fahren.

Die illegale Variante: Mit eigenen Schilder ohne Zulassung

Einfach wär‘s – ist aber schwer untersagt: Schilder am eigenen Wagen abschrauben und ohne Zulassung am neuen Auto anbringen. „Lassen Sie die Finger davon!“, warnt der Polizist. Sie fahren ohne Versicherungsschutz und dürfen nach einem Unfall oder einer Polizeikontrolle mit Garantie vor den Richter treten.

Die kostenpflichtige Variante: Tagesschilder

Besorgen Sie sich am Schalter des Strassenverkehrsamtes Tagesschilder – es gibt sie für 24 bis 96 Stunden. Sie benötigen dazu die Kopie des Fahrzeugausweises, Ihre ID, und ca. 80 Franken. Nicht vergessen, die Schilder rechtzeitig zurückzugeben; Dann folgt die definitive Einlösung mit dem Original-Fahrzeugausweis.

Die Zweiweg-Variante: Einmal extra fahren

Damit machen Sie zweimal den Weg zum Verkäufer. Sie gehen hin, kaufen das Auto, lassen es aber noch stehen und nehmen nur den (annullierten) Fahrzeugausweis mit. Damit besorgen Sie sich die neue Zulassung und holen mit den Schildern das Auto ab.