Sicherheitstipps für Autokäufer

Der Schutz von AutoScout24 und seinen Nutzern ist für uns zentral. Mit unseren Sicherheitstipps verhindern Sie, Opfer von Betrügern zu werden.

Die Qualität und Sicherheit der AutoScout24-Plattform – und damit Ihres Kontos – sind für uns ein besonders wichtiges Anliegen. Wie alle Internet-Dienstleister wird leider auch AutoScout24 zeitweise von Betrügern missbraucht, welche versuchen, an Kunden- und Kontodaten zu gelangen. Selbstverständlich unternehmen wir alles in unserer Macht stehende, um Betrugsversuche zu verhindern. Helfen Sie uns dabei, in dem sie unsere Sicherheitstipps beachten!

Betrügerisches Inserat

Was ist das?

Ein Inserat wird geschaltet, um mit Ihnen in Kontakt zu treten. Sie sind überzeugt, ein gutes Geschäft zu machen, bezahlen Geld und erhalten kein Fahrzeug.

Wie erkenne ich den Betrug?

Betrügerische Inserate können beispielsweise in gebrochenem Deutsch oder mit Formatfehler verfasst sein. Wenn ein Angebot etwa zu gut klingt um wahr zu sein, sollten Sie skeptisch sein. Typische Erkennungsmale von Betrugsversuchen sind:

  • ein ungewöhnlich attraktiver Preis
  • Inserate mit wenigen/unvollständigen Angaben
  • ein sehr seltenes Modell/ Liebhaberobjekt
  • ein künstlicher Zeitdruck beim Verkauf ("... nur noch bis morgen im Angebot, dann holt jemand das Auto ab…")
  • Inserate mit Katalogbildern statt "echten" Fotos
  • das Fahrzeug oder der Verkäufer ist (angeblich) im Ausland
  • der Verkäufer verlangt eine Vorauszahlung, ohne dass das Fahrzeug besichtigt oder Probe gefahren wurde

Was muss ich machen?

Nehmen Sie am besten gar keinen Kontakt auf oder brechen Sie den Kontakt ab. Leisten Sie in keinem Fall eine Vorauszahlung. Als sichere Zahlungsmethode empfehlen wir CashSentinel.

Wo kann ich mich melden?

Gerne können Sie uns den Betrugsversuch an unsere Kontaktadresse melden.

Betrügerischer Verkäufer

Was ist das?

Ein Verkäufer verlangt von Ihnen persönliche Dokumente: Kopien von Pass, ID oder Führerausweis.

Was muss ich machen?

Brechen Sie den Kontakt sofort ab.

Zu Ihrem Schutz empfehlen wir Ihnen, nie Kopien von Dokumenten wie Pass, ID, Führerausweis oder Fahrzeug-Ausweis zu versenden. Erst recht nicht als "Vertrauensbeweis". Kriminelle können diese für weitere Betrugsversuche verwenden.

Wo kann ich mich melden?

Gerne können Sie uns den Betrugsversuch an unsere Kontaktadresse melden.

 

Wichtig! Haben Sie Zweifel, ob es sich um ein seriöses Angebot handelt oder wie Sie sich verhalten sollen? Kontaktieren Sie uns, wir helfen Ihnen gerne weiter.