Alkohol im Strassenverkehr – Darf ich überhaupt noch fahren?

Nach dem Feierabend noch ein Bierchen, ein entspannter Abend bei Freunden bei ein, zwei Gläsern Wein. Doch dann der Clinch: Darf ich noch fahren? Das Gesetz macht klare Vorschriften: Wer sich nicht daran hält, gefährdet nicht nur Leben sondern riskiert auch den Führerausweisentzug, hohe Bussen, Freiheitsstrafen und einen Strafregistereintrag.

Mit welchen rechtlichen Konsequenzen muss ich rechnen, wenn ich betrunken Auto fahre?

Das Gesetz kennt drei Schweregrade bei Fahren in angetrunkenem Zustand:

Zusätzlich sind die Untersuchungs- und Verfahrenskosten zu übernehmen.

5 Tipps, um sicher nach Hause zu kommen 

1) Fahrdienste wie Nez Rouge nutzen

Lassen Sie sich von freiwilligen Helfern von Nez Rouge in Ihrem eigenen Auto sicher nach Hause kutschieren. Im letzten Jahr (2017) haben über 34'000 Personen davon Gebrauch gemacht. 

Wie Sie dazu vorgehen müssen und wie viel es kostet, lesen Sie hier

2) Im Voraus bestimmen, wer fährt

Sprechen Sie sich mit Ihren Freunden oder in der Familie ab. Bestimmen Sie bereits vor dem Fest wer fährt. Wechseln Sie ab, es wird bestimmt ein weiteres Mal geben, an dem jemand anderes übernehmen kann.

3) Mit Freunden nach Hause fahren

Hören Sie sich um, vielleicht kennen Sie jemanden, der das gleiche Ziel hat wie Sie. Vielleicht können Sie ja mitfahren? Denken Sie aber daran, sich irgendwann zu revanchieren.

4) ÖV benutzen

Auch wenn Sie nicht gerne mit öffentlichen Verkehrsmittel reisen: Wägen Sie ab und checken Sie die Verbindungen. Sie werden staunen, wie dicht das Schweizer Verkehrsnetz ist.

5) Vor Ort übernachten

Auf dem Sofa, in der Badewanne oder im Hotel nebenan? Bestimmt gibt es eine Möglichkeit, wo Sie einige Stunden schlafen und sich erholen können.

Rechner Blutalkoholkonzentration

Schätzen Sie immer ab, ob Sie überhaupt Alkohol trinken wollen, wenn Sie mit dem Auto unterwegs sind. Wollen Sie auf der sicheren Seite sein, verzichten Sie komplett auf Bier, Wein, Schnaps oder Drinks, wenn Sie noch fahren.

Berechnen Sie Ihre ungefähre Blutalkoholkonzentration mit dem Rechner von Sucht Schweiz. Verlassen Sie sich jedoch nie auf die Resultate dieses Rechners, um zu bestimmen, ob Sie noch fahren dürfen.  

Diskutieren Sie mit