CITROEN SPACETOURER - Komfortables Mehrzweckauto

Mit dem Citroën Spacetourer haben die Franzosen den Markt leichter Nutzfahrzeuge mit der ganzen Vielfalt, welche dieser Fahrzeugklasse heute zu eigen ist, betreten. Der Spacetourer ist in den entsprechenden Ausstattungslinien nämlich auch Familien- und Reiselimousine – und dies ohne Abstriche bei Komfort und Technik.

Zahlen zum Citroën Spacetourer Shine M

  • Motor: 1997 ccm, 4-Zylinder-Turbodiesel (180 PS, 400 Nm)

  • Antrieb: Frontantrieb

  • Getriebe: 6-Gang-Automatik

  • Fahrleistungen: Spitze 185 km/h

  • Masse: Gewicht 1763 kg, maximale Zuladung 1017 kg

  • Verbrauch: Werk/Test 5,4/7,2 l/100 km

  • Testwagenpreis: 50’350 Franken

  • Basispreis Ausstattungslinie Shine: 46’850 Franken

  • Basispreis Spacetourer: 37’550 Franken

  • Konkurrenten: VW Multivan, Mercedes-Benz V-Klasse, Ford Tourneo Custom

  • Stand: 1. Juli 2019

Wem der Spacetourer gefällt

Wer Familie mit Kindern hat, wer in der Freizeit sehr aktiv ist und zur Ausübung seiner Aktivitäten viel Stauraum im Auto voraussetzt, der wird sich den Spacetourer genauer anschauen. Aber auch Hotelbetreiber, die einen Shuttle-Dienst unterhalten, gehören zum Zielpublikum. Gewerbetreibende, die unter der Woche ein Fahrzeug zum Transport ihrer Waren benötigen, sofern damit keine übermässige Verschmutzung oder Beschädigung des Innenraums riskiert wird, werden im Spacetourer einen zuverlässigen Wegbegleiter finden und in der Freizeit nicht auf den Komfort eines PWs verzichten müssen.

Der elegante Bulle

Die Frontansicht des Spacetourer kommt etwas bullig rüber. Gleichwohl muss man ihm so etwas wie Eleganz eingestehen. Dieser Auftritt gehört zur Charakteristik des Citroën dieser Baureihe, sie erst gibt ihm das unverwechselbare Gesicht. Der Innenraum in der Ausführung Shine kommt sehr hochwertig daher, die Verarbeitung macht den Eindruck solider Handwerkskunst. Das Armaturenbrett wirkt alles andere als überladen, die Bedien- und Anzeigeinstrumente sind sauber angeordnet und leicht zu handhaben. Das schlicht-schöne Design wird durch optische Einlagen akzentuiert. Damit ist es den Franzosen auch im Innenraum gelungen, eine elegante Anmutung herbeizuzaubern.

Flexibler, bedarfsgerechter Innenraum

Ein grosser Trumpf des Spacetourer ist seine Flexibilität im Innenraum. In der Ausführung M mit dem mittleren Radstand (Fahrzeuglänge 4959 mm) bleibt bei drei Sitzreihen mit acht Sitzplätzen zwar lediglich ein Ladevolumen von 640 Liter, weil sich aber die hinteren Sitzreihen beliebig umfunktionieren lassen, wird er seinem Ruf als Raumwunder sogleich wieder gerecht. Einzelne Sitze umklappen oder gar entfernen? – Kein Problem, und all das mit einem Handgriff. Und dabei kommt ihm natürlich auch seine Nutzlast von rund 1000 kg zugute. Wem das noch nicht reicht, dem kann mit der Anhängelast (gebremst) von zwei Tonnen geholfen werden.

Gutes Ansprechverhalten

Dem 180 PS starken 2-Liter-Turbodiesel ist mit einem maximalen Drehmoment von 400 Nm eine solide Leistungsbasis eingeimpft worden. Seine Vorzüge bestehen darin, dass er sich mit niedrigen Drehzahlen bewegen lässt und gleichwohl sauber am Gas hängt. Belohnt wird diese Leistungscharakteristik mit niedrigen Verbrauchswerten, gemessen am Gewicht und der Masse des Fahrzeugs. Dazu trägt natürlich auch das fein abgestimmte Sechsgang-Automatikgetriebe bei.

Was uns weniger gefällt

Die Lenkung dürfte etwas direkter sein. In kurvenreichen Strecken verlangt einem der Spacetourer für heutige Verhältnisse etwas viel Lenkarbeit ab. Die Federung dürfte noch ein Mü straffer ausgelegt sein.

Was uns besonders gefällt

Die Spacetourer bewegt sich mit seiner technischen Ausstattung, der Vielzahl von hilfreichen Fahrassistenzen und auch der Vernetzung, absolut auf Augenhöhe mit modernen PWs der Mittelklasse. Der Fahrkomfort erhebt ihn in den Stand eines bequemen Reisemittels. Sehr überzeugend ist die variable Gestaltungsmöglichkeit des Innenraums. Mit wenig Handgriffen gewinnt  man mehr Sitzplätze oder mehr Stauraum.

1024 / 1024 1

Bildergalerie Citroën Spacetourer

Diskutieren Sie mit