Finanzierung beim Autokauf: Für wen lohnt sie sich?

Nicht immer ist Barzahlung beim Autokauf möglich oder sinnvoll. Die Finanzierung kann eine interessante Alternative sein.

Wann lohnt sich eine Finanzierung beim Autokauf?

Finanzierungen sind vorteilhaft für Käufer, die das Auto längere Zeit fahren möchten. Autokäufer gelten von Beginn an als Eigentümer ihres Fahrzeuges. Wer einen Kredit aufnimmt, um sein neues Auto zu bezahlen, kann lohnenswerte Rabatte aushandeln und dadurch den Kaufpreis des Autos senken.

In Niedrigzinsphasen ist die Finanzierung sinnvoll, weil die Kreditkosten niedrig sind und es sich oft nicht lohnt, einen Sparvertrag für den Autokauf aufzulösen. Private Autokäufer entscheiden sich häufig für eine Finanzierung, weil die Bedingungen mit Anzahlung und gleichbleibenden Rückzahlungsraten über eine feste Laufzeit gut kalkulierbar sind. Die Kosten eines Kredits hängen neben der Kreditsumme von der Laufzeit und der persönlichen Bonität des Kreditnehmers ab.

Beispiel für die Kosten einer Finanzierung

Bei einer Kreditsumme von 20‘000 Franken und einem Effektivzinssatz von 6 Prozent mit einer Laufzeit von 36 Monaten fallen Zinskosten von insgesamt 1‘852 Franken an. Die monatliche Rückzahlungsrate für Zins und Tilgung beträgt somit 607 Franken.