Sorglos in die Ferien fahren: So verstauen Sie Gepäck im Auto

Für Ferien in der Schweiz und im grenznahen Ausland ist das Auto für viele das praktischste Verkehrsmittel. Damit Sie sicher fahren und effizient unterwegs sind, geben wir Ihnen 10 Tipps mit auf den Weg, die auch beim privaten Möbeltransport oder bei einem Grosseinkauf hilfreich sind.

Bevor Sie erfahren, wie Sie Gepäck im Kofferraum und anderswo im Auto am besten transportieren, vielleicht das Wichtigste vorweg: Versuchen Sie, so leicht wie möglich unterwegs zu sein. Je schwerer die Ladung ist, desto mehr Benzin verbraucht Ihr Auto. Zudem können schwere Gepäckstücke Unfälle verursachen. Oft nehmen wir zu viele Kleider und Utensilien in die Ferien mit. Weniger Gepäck bedeutet weniger Stress.

10 Tipps für sicheres Fahren mit schweren Lasten:

  1. Schweres gehört in den Kofferraum
    Am besten platzieren Sie z. B. schwere Koffer im Kofferraum gleich hinter der Rückenlehne. So werden sie bei einem Aufprall nicht nach vorne geschleudert. Mit leichteren und kleineren Gegenständen füllen Sie Lücken.

  2. Verteilen Sie das Gewicht gleichmässig
    Füllen Sie den Kofferraum von unten nach oben, so dass die gesamte Fläche gleichmässig ausgelastet ist. Wird eine Seite viel stärker belastet als die andere, nutzen sich Reifen und Stossdämpfer schneller ab. Gutes Packen ist wie puzzeln: Manchmal müssen Sie etwas tüfteln, bis Sie die richtige Lösung finden.

  3. Halten Sie Ihre Sicht frei
    Stapeln Sie die Waren im Kofferraum nie höher als bis an die Oberkante der Rücksitze. So halten Sie die Sicht nach hinten frei.

  4. Wichtiges in Griffnähe
    Getränke, Snacks oder Kinderspielzeug sollten immer verfügbar sein – besonders auf langen Fahrten.

  5. Achtung vor kleinen Gegenständen
    Ein Buch oder ein Tablet wird schnell gefährlich, wenn es bei einer Vollbremsung durchs Auto fliegt. Packen Sie alle losen Gegenstände in eine Kiste, die Sie im Fussbereich der Rückbank verstauen, und benutzen Sie das Handschuhfach und andere Stauräume.

  6. Fixieren Sie alles
    Lange, sperrige oder sehr schwere Gegenstände sollten Sie aus Sicherheitsgründen mit Spanngurten befestigen.

  7. Fahren Sie mit einem Dachgepäck- oder einem Heckträger
    Wenn Sie in die Sportferien fahren, bieten Dachgepäck- oder Heckträger zusätzlichen Platz. Überladen Sie diese aber auf keinen Fall. Dachboxen zum Beispiel beeinflussen das Fahrverhalten in Kurven. Zudem drohen bei Überschreiten des zulässigen Gesamtgewichts Bussen. Informationen zur Dachlast finden Sie im Fahrzeugausweis.

  8. Passen Sie den Reifendruck der Beladung an
    Bei einer Fahrt mit der ganzen Familie und viel Gepäck sollte der Reifendruck höher sein als normal. In der Betriebsanleitung Ihres Autos finden Sie Informationen über den Reifendruck bei erhöhter Beladung.

  9. Das richtige Auto
    Wollen Sie stressfrei verreisen? Dann besorgen Sie sich das richtige Auto. Besonders lange Fahrten sind viel angenehmer, wenn Sie über ausreichend Stauraum verfügen. Allenfalls lohnt es sich, ein grösseres Auto zu mieten.

  10. Seien Sie bereit für den Ernstfall
    Pannen kommen immer unverhofft. Halten Sie Warnwesten, Warndreieck und einen Verbandskasten (in einigen Ländern gesetzlich vorgeschrieben) griffbereit, zum Beispiel neben dem Beifahrersitz.

Wir wünschen Ihnen eine sichere Fahrt und viel Stauraum. Kennen Sie noch weitere Tipps und Tricks, wie sich Gepäck am besten im Auto versorgen lässt? Lassen Sie es uns über die Kommentarfunktion wissen. 

Diskutieren Sie mit