Autofahren im Ausland - Gut vorbereitet auf den Road-Trip

Mit dem Auto ins Ausland – klingt verlockend. Eine gute Vorbereitung und Kenntnis der lokalen Gepflogenheiten helfen.

Mit dem Auto der französischen Mittelmeerküste entlang Richtung Spanien düsen, ein Zelt und gute Freunde dabei. Die Vorstellung, mit dem Auto durch Europa zu reisen, ist verlockend. Wo sonst ist man derart unabhängig und kann Route und Rastplatz nach Lust und Laune wählen?

Damit der Road-Trip nicht schief geht, sollte man sich allerdings vorbereiten. Vier Punkte sind dabei wichtig: Führerschein, Kranken- und Haftpflichtversicherung sowie die lokalen Verkehrsregeln.

Roadtrip – was mitnehmen?

Auf jeden Fall den Führerschein

Obwohl das Schweizer „Billet“ in fast allen europäischen Ländern (EU oder EFTA-Staaten) anerkannt wird, kann es hilfreich sein, sich beim Strassenverkehrsamt einen internationalen Führerschein ausstellen zu lassen.

Dieser dient als Übersetzung des nationalen Führerscheins und soll der Polizei die Feststellung erleichtern, ob ein ausländischer Fahrzeuglenker mit der für sein Fahrzeug erforderlichen Fahrerlaubnis unterwegs ist.

Für das Autofahren ausserhalb Europas ist der internationale Führerschein meist sogar Pflicht. Aber Achtung: Er ist nur zusammen mit dem normalen Führerschein gültig.

Infos rund um den Schweizer oder auch den internationalen Führerausweis

Informationen über Ihre Autoversicherung im Ausland

Wie in der Schweiz bleibt auch im Ausland immer das Risiko, einen Sach- oder Personenschaden zu verursachen. Grundsätzlich deckt solche Risiken eine Privathaftpflichtversicherung. Allerdings sind die vertraglichen Bestimmungen nicht bei allen Versicherern identisch, weshalb es sich lohnt, den Vertrag noch einmal zu lesen und bei Unklarheiten nachzufragen.

Für einige Staaten benötigen Sie zusätzlich eine so genannte Grüne Karte, welche bestätigt, dass ein Versicherungsschutz vorhanden ist. Genaueres dazu finden sie beim Nationalen Versicherungsbüro Schweiz NVB. Auf dieser Webseite können Sie auch das Europäische Unfallprotokoll herunterladen. Zusammen mit der notierten Notfallnummer Ihrer Versicherung sind sie so gut geschützt.

Merkblatt nbi „Autounfall im Ausland – was nun?“

Infos zu Verkehrsregeln und Autobahngebühren

Informieren Sie sich über die geltenden Verkehrsregeln in den Ländern, die Sie durchfahren werden. Erkundigen Sie sich zudem, welches Gebührensystem für Strassen in den entsprechenden Regionen gilt. Informieren sie sich im Voraus über die Autobahnmauten, damit Sie lange Wartezeiten umgehen können, indem Sie auf das entsprechende System vorbereitet sind.

 

Diskutieren Sie mit