Kaufcheck: Technik - Das bedeuten "ab Platz" und "ab MFK"

Occasionenkauf ist Vertrauenssache. Aber nicht nur. Wir geben Tipps, auf was bei einem Inserat zu achten ist.

Gebrauchtwagen gibt es viele und in allen Preisklassen. Doch wie erkennt man die guten? Wie schützt man sich vor den schlechten? Selbst als Laie kann man Indizien entdecken, die Misstrauen statt Vertrauen wecken. Wir zeigen, was zwei geläufige Formulierungen und eine Occasionsgarantie bedeuten.

Die Formulierung: "ab Platz"

Werden Autos "ab Platz" angeboten, heisst es für Laien immer "Finger weg". Damit signalisiert der Verkäufer: Er haftet für nichts; das Auto ist in einem ungepflegten, zugleich oft unsicheren Zustand.

Preislich gesehen ist auch alles, was sich unterhalb von 2500 Franken bewegt, keine Empfehlung wert. Wer die Material- und Lohnkosten kennt, weiss: Für diesen Preis gibt es keine Qualität zu haben.

Was bedeutet "ab MFK"?

Ein gutes Indiz im Inserat ist der Hinweis "ab MFK". Das ist zwar keine Garantie, bietet aber minimale Gewähr, dass es sich um keine Schrottlaube handelt. Die Kontrolle beim Strassenverkehrsamt ist eine Momentaufnahme und besagt, dass das Fahrzeug den technischen Mindestanforderungen entspricht.

Occasionsgarantien kosten mehr

Geringes Risiko besteht ausserdem, wenn ein Markenhändler einen Gebrauchtwagen mit Garantie anbietet. Aber wer Qualität bietet, verlangt entsprechende Preise, sprich: Diese Angebote sind oft die teuersten.

Günstiger sind Angebote von kleinen, markenungebundenen Händlern. Diese gibt es - teilweise gegen Aufpreis - auch mit markenunabhängigen Occasionsgarantien wie Quality1.

Bei Privatpersonen sind Garantien selten. Achten Sie hier auf Modelle aus erster oder zweiter Hand. Diese sind in der Regel ordentlich gepflegt und gewartet.