Erkennen Sie betrügerische Webseiten

Mit Phishing versuchen Betrüger mit einer «kopierten» AutoScout24-Webseite an Ihre Login-Daten (Benutzername und Passwort) zu gelangen. Ihr Ziel ist es, in Ihrem Account Betrügerinserate zu schalten um bei potentiellen Kunden Vorauszahlungen zu entlocken.

Was ist eigentlich Phishing?

Betrüger versuchen mittels Phishing an vertrauliche Login-Daten von ahnungslosen Usern zu gelangen. Wichtig: Der Betrüger nutzt ihre Gutgläubigkeit nur aus – mit ein wenig Aufmerksamkeit und diesen Tipps schützen Sie sich vor Angriffen.

Phishing hat nichts mit Hackerangriffen zu tun. Ein Hacker kann mit seinem technischen Fachwissen in ein Sicherheitssystem eindringen. Der Phishing-Prozess kann nur aktiviert werden, wenn Sie auf einen gefälschten Link klicken. Mit einfachen Tipps schützen Sie sich vor solchen Betrügern.

Wie geht der Betrüger  vor?

Der Betrüger erstellt eine Website, die auf den ersten Blick genauso aussieht wie AutoScout24. Mit gefälschten Mails oder SMS versucht er, Sie davon zu überzeugen, sich auf der gefälschten Website einzuloggen. Achtung: Er versucht dies sowohl in der Desktop-Version wie auch in den Mobile-Versionen. 

Was ist das Ziel von Phishing?

Der Phisher möchte Vorauszahlungen für Fahrzeugbesichtigungen erhalten. Deshalb bearbeitet er die Fahrzeugdaten und bietet verlockende Angebote. Interessierte Käufer leisten dann Vorauszahlungen weil sie glauben, dass der Händler dies erhält. Dies führt zu einem Image-Schaden beim Garagisten wie auch zu Misstrauen und Unsicherheit auf Seiten der Kaufinteressenten. 

Beispiele: Phishing-Links via SMS

Wichtig: Melden Sie sich nie über einen per SMS erhaltenen Link in Ihrem Konto an! Betrüger verwenden die verschiedensten Vorwände um Sie auf eine gefälschte Webseite zu führen.

Diese Tipps helfen Ihnen weiter:

Beispiel Desktop-Version

Beispiel Mobile-Version

Diskutieren Sie mit