SKODA CITIGO - Der Sparstromer

Mit dem CITIGOe iV begrüsst Skoda Ende Januar 2020 den ersten Vollzeitstromer in seinen Reihen – zum Budgetpreis von unter 20'000 Franken.

Zahlen zum Skoda Skoda Citigoe iV

  • Motor: E-Synchromotor mit 61 kW (83 PS) / 212 Nm

  • Antrieb: Front

  • Getriebe: 1-Gang Getriebe

  • Fahrleistungen: 0-100 km/h in 12,3 s, Spitze 130 km/h

  • Masse: Gewicht 1235 kg, Kofferraum 250 – 923 l

  • Verbrauch: Werk 12,9 kWh /100 km

  • Testwagenpreis: ab 19‘990 Franken

  • Basispreis: ab 19‘990 Franken

  • Konkurrenten: VW e-up!, Seat Mii

  • Stand: 18.12.2019

Wem der Skoda Citigoe iV gefällt

Wer sich vornehmlich durch urbanes Gebiet bewegt, wenig Budget und Gepäck sein Eigen nennt, aber trotzdem ein vollelektrisches Auto fahren möchte, ist beim kleinen Skoda Citigoe iV an der richtigen Adresse.

Kleiner E-Drilling

VW hat es vorgemacht, nun ziehen Seat und Skoda nach. Die Rede ist von reinelektrischen Kleinwagen, wo der VW e-up! mit dem Seat Mii und dem Skoda Citigoe iV nun ein E-Trio bildet. Der Citigoe iV stellt den ersten Vollzeitstromer der Tschechen, bekannt ist der Kleinwagen Citigo aber bereits seit 2011. Übernahm bis anhin ein 1,0 TSi die Arbeit, tritt neu ein Synchromotor mit 61 kW / 212 Nm an dessen Stelle, der es bis zu 265 Kilometer weit bringen soll.

Quirlig und flink

Die Energie liefert eine Lithium-Ionen-Batterie mit 36,8 kWh. Der Akku ist platzsparend in den Fahrzeugboden eingebaut. Dadurch verfügt der Citigoe iV über einen niedrigeren Schwerpunkt als der Vorgänger mit Verbrennungsmotor, was sich entsprechend positiv auf die Fahreigenschaften auswirkt. Der Blick aufs Datenblatt lässt keine zwar keine Wunder a la Tesla erwarten, die Power setzt aber elektrotypisch unmittelbar ein, und macht den Kleinen quirliger und flinker denn je.

Rund 200 Kilometer im Alltag

Optisch unterscheidet sich der Citigoe iV lediglich durch einen geschlossenen Kühlergrill von seinem Vorgänger. Neu ist hingegen die Wahl zwischen drei Fahrprofilen und fünf Rekuperationsstufen. Skoda gibt eine Reichweiter von 265 Kilometern an. Real dürften rund 200 Kilometer drin liegen. Ist der Akku leer, lässt sich der Vollzeitelektriker an einer öffentlichen Schnellladestation mit 40 kW in einer Stunde auf 80 Prozent aufladen. An einer Wallbox mit 7,2 kWh dauert dies rund vier Stunden. Notfalls lässt es sich an einer Haushaltssteckdose über Nacht laden.

Brot- und Butter-Elektriker

Der Skoda Citigoe iV ist in den Ausstattungslinien «Style» und «Ambition» (+1380 Franken) erhältlich. Grundsätzlich beschränkt sich das Fahrzeug aber auf das Notwendigste, und fährt mit viel Hartplastik und nackigem Blech vor, schliesslich hat der Cityflitzer im Grunde schon acht Jahre auf dem Buckel. Geht aber auch ohne Firlefanz. Vermisst haben wir einzig ein vollwertiges Navi, stattdessen muss das eigene Smartphone in die Bresche springen. Bei einem Preis ab 19'900 Franken (inkl. 4800 Franken iV-Bonus) aber verschmerzbar.

Was uns bestens gefällt

Der Skoda Citigoe iV und seine Konzerngeschwister machen die Elektromobilität endlich erschwinglich. Auch die reale Reichweite von rund 200 Kilometern dürfte für den City-Alltag locker ausreichen.

Was uns weniger gefällt

Die I.D.-Familie von VW dürfte dem E-Trio bereits in Kürze den Gar aus machen. Dass man angesichts dessen nicht mehr als nötig in den Citigoe iV und Co. investiert, ist verständlich, lässt sich aber auch nicht vollends verbergen.

1800 / 1600 1.125

Bildergalerie SKODA CITIGOe iV

Diskutieren Sie mit