114 MERCEDES-BENZ MARCO POLO Wohnmobil / -wagen

Mercedes Marco Polo


Der Mercedes Marco Polo ist ein Reisemobil der Extraklasse. Nach Einführung der neuen V-Klasse legt der deutsche Autospezialist jetzt mit diesem luxuriösen Camper nach. Egal ob Camping, ein Kurztrip übers Wochenende oder das Open-Air-Festival: Mercedes bietet allen, die das neue Reisemobil Marco Polo kaufen, eine praktische und bequeme fahrbare Unterkunft.
Gute Nachrichten gibt es für alle Schnäppchenjäger, denn inzwischen ist das komfortable Reisemultitalent in den einschlägigen Online-Automobilportalen auch schon als Occasion und damit deutlich preiswerter als zum Neupreis zu haben. Zu den grossen Konkurrenten des Mercedes Marco Polo werden wohl im Sommer 2015; die VW-Modelle California, T6 und Caddy Beach, der Ford Nugget, der Adria Twin 600 SP, der Malibu Van und weitere neue Reisemobile gehören, die jedes Jahr u. a. im Rahmen des Caravan-Salons in Düsseldorf vorgestellt werden.
Reisemobil mit Rennwagenfeeling
Das auf der erfolgreichen V-Klasse von Mercedes basierende Reisemobil Marco Polo ist nicht nur optisch ein Hingucker. Auch die technische Ausstattung des Nobelcampers steht denen der PKW-Klasse überhaupt nicht nach. Der Turbodiesel mit 2,2-Litern, vier Zylindern und 190 PS erreicht Tempo 200 auf der Autobahn fast mühelos und dank des Sieben-Gang-Automatik-Getriebes auch ohne grosse Schaltvorgänge.Ausgestattet ist das Reisemobil zudem mit nützlichem Beiwerk wie einem Radarmesser, der den optimalen Abstand zum Vordermann angibt, einem Online-Staumelder in Echtzeit oder einem Parkassistenten, der selbst einparkt. Im Inneren des Campingmobils gibt es eines reichlich: Platz. So ist beispielsweise Beinfreiheit auf Vorder- und hinteren Sitzen ebenso selbstverständlich wie die verschiebbare Rückbank.Das 5,14 Meter lange und 2,25 Meter breite Fahrzeug ist funktional und hochwertig designt. Die Schränke der Küche schliessen lautlos und erinnern an das Mobiliar einer Designerküche. Leselampen geben dort Licht, wo man es nicht vermutet, aber benötigt. Das Dach lässt sich standardmässig manuell und gegen Aufpreis auch elektrisch ausfahren.
Standheizung, umlegbare Sitzbank und einsetzbare Liegeflächenverlängerung anstelle der herausnehmbaren Kopfstützen sind selbstverständlich und per Knopfdruck in kurzer Zeit erledigt. Ein verschliessbarer Kleiderschrank mit Spiegel, die neben der Nasszeile vorhandene Aussendusche sowie serienmässig im Heck verstaubare Campingmöbel komplettieren die hochwertige Ausstattung des neuen Reisemobils.
Mercedes Marco Polo Activity – preiswerteres Sondermodell
Das Sondermodell Activity hat Mercedes allen Campern gewidmet, die ganz bewusst auf eine abgespeckte Variante eines noblen Reisemobils setzen. Allerdings bekommt man dafür auch ein völlig anderes Gefährt, denn technisch basiert der Activity nicht auf der V-Klasse des Stuttgarter Autobauers, sondern auf dem Mercedes-Transporter namens Vito.
Äusserlich sind die Unterschiede zwischen den beiden Marco-Polo-Modellen kaum wahrnehmbar. Aber schon bei einem Blick ins Cockpit fällt das weitaus einfach designte Armaturenbrett ins Auge. Auch bei der technischen Ausstattung des Activity waren die Mercedes-Konstrukteure deutlich sparsamer: kleinere Motoren mit weniger PS und eine schlechtere Geräuschdämmung fallen auf.
Auch die Innenausstattung fällt spartanischer aus. Auf die Möbelzeile und die fast schon klassischen Camper-Einbauten wie das Küchenmodul wurde zugunsten einer grösseren Liegefläche ganz verzichtet, können aber nachgerüstet werden.